Meeting Register Page

Corona wirkt wie ein Brennglas - Teilhabe und Ausgrenzung von Menschen mit Behinderungen in der Pandemie
In seinem Beitrag richtet der Historiker und Behindertenrechtsaktivist Florian Grams seinen Blick auf die Erfahrungen, die Menschen mit Behinderungen in der Corona-Pandemie gemacht haben. Dabei konfrontiert er diese Erfahrungen mit aktuellen und historischen Diskursen über den Umgang mit diesen Menschen. So soll sichtbar werden, dass die Pandemie Ausgrenzungen wie ein Brennglas bündelt. Auf der einen Seite stellt sie eine ernste gesundheitliche Gefahr dar, zum anderen aber bedroht sie auch die gesellschaftliche Teilhabe von Menschen mit Behinderungen. In der Abwägung von Gesundheitsschutz und wirtschaftlichen Beschränkungen wurden immer wieder Positionen vertreten, die das Leben von alten, kranken und behinderten Menschen geringschätzten. Auf diese Weise brachen sich eugenische Diskurse Bahn, die seit ihrer Entstehung nie verstummt sind. Florian Grams geht in seinem Vortrag auch den Kontinuitäten dieser Diskurse vom 19. Jahrhundert bis zur Corona-Pandemie nach und lotet Möglichkeiten des Widerstands gegen die Angriffe auf das Lebensrecht von Menschen mit Behinderungen aus.
Meeting logo
Loading
* Required information